Login  |  Register
  • LSC Linear Cutter
  • EX-PROTEC N0.8
  • EBBOS-DE
  • Spider-Tool_DE
  • POWERHOLE IV NEU
  • Gryphong Frames

Verdämmung

Long Ready 

Sprengschnur mit den Einzugshilfen verbinden und in das System einziehen. Blaue Einzugshilfe entspricht der Wasservorladung, also 1/3 Vorladung und 2/3 Verdämmung. Die rote Einzugshilfe macht die Ladung aggressiver. Das Wasser als Verdämmung befindet sich in vollem Umfang hinter dem Sprengstoff.
Merke: Blaue Schnur = Wasser (Vorladung)
Rote Schnur = Aggressiv (Hinterladung)

Powerhole II 

Zunächst die sechs Basiselemente komplett mit Deckel herstellen. Alle Deckel verschließen und die Basiselemente miteinander verkleben. Tragevorrichtung, die gleichzeitig Sprengstoffträger ist, mit den Basiselementen zusammenfügen. Verdämmung mit Wasser oder Sand füllen. Sprengstoff auf die vorgesehenen Streifen aufkleben und mit Tape sichern.
Verdämmung in taktischer Höhe an die Wand stellen. Sicherheitsbereich aufsuchen.
Fertig zum Zünden!

Powerhole IV 

Powerhole IV ist in einem strapazierfähigen Beutel verpackt und wiegt ca. 5,3 kg. Beutel öffnen und zuerst aus der Mitte den Sprengstoffträger Powerhole IV heraus- ziehen. Sprengstoffträger ausrollen und wie abgebildet ablegen. Die Verpackungen mit den kleinen Klettstreifen öffnen und die Fixierungssteifen für die Verwendung bereitlegen. Ausgewählte Sprengstoffmenge auf der linierten Arbeitsfläche mit den Klettstreifen befestigen. Die Schläuche sind nur bis zur Kennlinie zu füllen und gemäß der Anweisung zu verschließen. Die gefüllten Verdämmungen sind mittig über den Sprengstoff zu legen. Wenn die Verdämmung abgeschlossen ist, sind zuerst die Abdeckungen „A“, danach „B“ und „C“ zu schließen. Beim Verschließen sind möglichst die Konturen der Verdämmungen abzubilden. Hierdurch wird der optimale Sitz gewährleistet. Anbringen und den Sicherheitsbereich aufsuchen.
Fertig zum Zünden!